04.05.2014 - Kinder-Erlebnistage PDF Drucken E-Mail

Erste Feuerwehr-Erlebnistage in Luschendorf

Was macht eigentlich die Feuerwehr? Wie macht sie das und wer sind die überhaupt? Das und noch viel mehr wollten die Luschendorfer Kameraden den Kindern aus Luschendorf zeigen und luden diese zu den ersten Feuerwehr-Erlebnistagen in das Feuerwehrhaus Luschendorf ein.

Entstanden ist die Idee, ein Kinderwochenende zum besseren Kennenlernen zu organisieren, schon vor längerer Zeit. Der „Motivationstopf“ der Gemeinde Ratekau, welcher jeder der Wehren 1000 Euro für Mitgliederwerbung zur Verfügung stellt, half nun das Vorhaben in die Tat umzusetzen. Alle Kinder des Dorfes im Alter zwischen 10 und 16, das sind immerhin knapp über dreißig, wurden persönlich eingeladen und so meldeten sich schnell 10 interessierte Mädchen und Jungen an.

Es stand viel auf dem Programm für die zwei Tage und so manches Kind und auch so mancher Betreuer der Feuerwehr waren am Sonntagnachmittag ein wenig geschafft. Viel Wert wurde dabei auf eine gute Mischung aus Kennenlernen, Spaß und Feuerwehrinhalten gelegt.

Los ging es am Samstagmorgen mit einer kurzen gegenseitigen Vorstellung und der Einkleidung. Jeder bekam ein eigens bedrucktes T-Shirt und Stoff-Armband als Erinnerung. Außerdem gab es Handschuhe und Helme. Dann konnte es auch schon losgehen und zunächst wurden das Feuerwehrhaus und die Feuerwehrautos genau inspiziert. Die Kameradinnen und Kameraden zeigten den Kindern den Umgang mit einigen Geräten und wer wollte durfte auch mal selbst einiges ausprobieren.

Danach musste eine erste Stärkung her und da kamen die Spaghetti gerade recht. Gestärkt konnte es zur ersten richtigen Löschübung zum Mühlenteich in Pansdorf gehen. Dort konnte sich jeder mal am Schlauch probieren. Es ging zurück ins Feuerwehrhaus, wo als Überraschung ein leckeres Eis wartete.

Am späten Nachmittag wurde mit der historischen Handpumpe mit vereinten Kräften ein Feuer gelöscht. Zudem zeigte die Jugendfeuerwehr Pansdorf bei einer Einsatzübung ihr Können. Zum Abschluss stand noch die technische Hilfe am PKW auf dem Programm. Es galt Scheiben, Türen und Dach eines Autos zu entfernen und jeder durfte mal vorsichtig mit anfassen.

Der Abend klang dann bei Pizza, Fußball, Feuerwehrvideos und Lagerfeuer aus. Doch bevor es an die Übernachtung in der Fahrzeughalle ging, machten alle zusammen noch eine Nachtwanderung mit Fackeln und einer kleinen Aufgabe unterwegs.

Nach einer zugegeben kurzen Nacht wurde gemeinsam gefrühstückt und der Hubsteiger von der Feuerwehr Scharbeutz bestaunt. Jeder, der wollte, durfte mit in die Höhe und Luschendorf und Umgebung von oben bestaunen. Bevor die Eltern zum gemeinsamen Grillen kamen, wurde noch der Umgang mit dem Feuerwehrlöscher an der Übungsanlage geprobt. So klang der Tag bei Wurst, Pommes, Salaten, Bildern und regen Austausch über die letzten zwei Tage aus.

Alle zusammen hatten eine Menge Spaß und so könnte es nicht das letzte Erlebniswochenende bei der Feuerwehr Luschendorf gewesen sein.

Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Unterstützern und Spendern recht herzlich bedanken. Besonders danken möchten wir der Schlachterei Neu und der Eisdiele Mario aus Scharbeutz für die Spende der Grillwurst bzw. des Eis. Außerdem danken wir unseren Kameraden aus Scharbeutz und Pansdorf für die Vorführungen.

 

 

 

Share on MyspaceVZ Netzwerke

 

Nächste Termine

NOEVENTS

Freiwillige Feuerwehr Luschendorf, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting